Schafpatenschaft

 

Wir halten auf unseren Weiden zwei kleine Schafherden der Rasse SKUDDE,  Muttertiere und Skuddenböcke getrennt.

 

Die Skudde ist eine vom Aussterben bedrohte alte, ostpreußische Rasse. Die Tiere sind klein und wachsen langsam, daher ist der wirtschaftliche Nutzen relativ gering, die Qualität des Fleisches jedoch hervorragend.

 

Sie sind sehr robust und widerstandsfähig und es sind gute Landschaftspfleger die anfangs von uns „nur“ als 6 lebendige Rasenmäher angeschafft wurden.

 

Inzwischen haben wir uns dem Erhalt dieser gefährdeten Haustierrasse verschrieben. Jedes Jahr werden Muttern und Böcke verkauft und sorgen so an anderen Orten wieder für Nachwuchs.

 

Möchten Sie unsere Arbeit unterstützen können Sie die Patenschaft für ein Tier übernehmen. Mit einem monatlichen (ab 10 €) oder jährlichen  (ab 120 €) Betrag Ihrer Wahl unterstützen Sie die Pflege „Ihres“ Tieres für ein Jahr. Sie bekommen dann einen Vertrag mit Bild über Ihr Patenschaf und selbstverständlich können Sie Ihr Patenschaf und seine Herde das ganze Jahr über besuchen kommen.

 

Gerne können Sie für einen besonderen Anlass, einen besonderen Schafe liebenden Menschen eine Patenschaft auch verschenken und damit zum Erhalt der Rasse beitragen.

 

Falls Sie sich für eine Patenschaft interressieren, dann melden Sie sich bei uns und Sie erhalten nähere Informationen.

 

Wenn eine Schafpatenschaft nicht ihren Vorstellungen entspricht, können sie auch jederzeit einen Gutschein in beliebiger Höhe erwerben. Auch eine Spende trägt zum Erhalt dieser schönen Tiere bei.

 

Hier ein paar Gedanken:

 

.....Wenn man sich mit den alten Rassen befasst ist auch immer ein gutes Stück Kulturgeschichte des Menschen damit verbunden, denn diese Tiere haben unseren Vorfahren das Überleben gesichert. Mensch und Tier haben sich über viele Jahrtausende gemeinsam weiterentwickelt und ihren Lebensraum geprägt. Das ist auch in viele Überlieferungen eingeflossen.....

.....Nur wenn sich jemand um die Tiere kümmert, können sie überleben - früher war es Noah, heute sind es viele Arche-Züchter, Erhaltungszüchter, die Schafpaten und andere engagierte Menschen die sich für das Überleben der Rassevielfalt einsetzen...

 

Danke.

 

Dies ist das erste Patenschaf für ein Jahr:

LINA geb. am 20.03.2019 hat seit 25.10.19 einen Paten

Lina im April 2020

Seit Weihnachten 2019 gibt es ein weiteres Patenschaf:

Laura geb. 2016 ist jetzt Patenschaf für ein Jahr

Und nun auch mal einer von der Männertruppe:

Bruno geb. am 27.03.2018 ist ab 16.04.2020 Patenschaf

Patenschaf seit dem 22.04.2020

Gustav geb. am 31.03.2019

Patenschaf seit dem 01.09.2020

rechts ist Lora geb. 01.04.2019

links daneben ist Mama Lotta


Anrufen

E-Mail

Anfahrt